Italienische venezianische Kalk - Spachteltechniken

Italienische Kalk – Spachteltechniken zählen  zu den technisch anspruchsvollsten Malerarbeiten überhaupt. Doch bei fachgerechter Ausführung entstehen dabei einzigartige, an Marmor erinnernde Oberflächen (woher auch der Begriff „Flüssiger Marmor“ rührt).

Die Venezianische Spachteltechnik entstand bereits im 15. Jahrhundert, erfreut sich aber gerade in jüngster Zeit als edler Wandputz  wieder großer Beliebtheit.

Als Putz selbst wird dabei eine Mischung aus feinem Marmormehl, Kalk und meist natürlichen Pigmenten zu einer spachtelbaren Masse verarbeitet und mit einer Kelle mit Zahnprofil mit einer Schichtdicke von 1-2 cm aufgetragen. Farbauftrag und Verdichtung erfolgen in einem zweiten Arbeitsgang.

Dem versierten Fachmann eröffnen italienische venezianische Kalk – Spachteltechniken ein hohes Maß an gestalterischer Freiheit und Variationsmöglichkeiten.

Bitte vereinbaren Sie unter Tel. 05691 – 3732 einen unverbindlichen Beratungstermin.